der stifter


Gerhard Thumm (*1949  †2013)
Gerhard Thumm (*1949 †2013)

 

Was bleibet aber, stiften die Dichter.

Friedrich Hölderlin

 

 

Gerhard Thumm wurde 1949 in Münklingen/Weil der Stadt geboren. Er studierte Biologie, Chemie und Pharmazie, um schließlich als Apotheker zu arbeiten.

 

Der Naturliebhaber widmete sich mit Leidenschaft der Literatur, insbesondere der Lyrik. Die Mythologie und Etymologie der Botanik hatten es ihm angetan. Gerhard Thumm war ein akribischer Sprachtüftler und schuf ein eigentümliches Herbarium der Pflanzenpoesie.

 

Zur Motivation der Stiftungsgründung befragt, gab er kurz vor seinem Tod folgende Auskunft: „Ich möchte eine Stiftung gründen, weil ich es für notwendig erachte, dass man sich mit Lyrik auseinandersetzt.“

Warum Lyrik?

„Weil Lyrik die schönste und anspruchsvollste Art sich auszudrücken ist.“

Warum Essay?

„Um Geist und Denken zu schärfen.“

 

 

Gerhard Thumm verstarb im September 2013 in Backnang.