die stiftung

 

Die Gerhard Thumm-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Nach ihrer Gründung, auf Wunsch des Stifters Gerhard Thumm (1949 – 2013), wurde die Stiftung 2015 als rechtsfähig anerkannt.

 

Vertreten wird die Stiftung durch den Stiftungsvorstand, bestehend aus der Vorsitzenden und dem Stellvertreter. Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung und arbeitet ehrenamtlich. Die Stiftungsaufsicht liegt beim Regierungspräsidium Stuttgart.

 

Aufgabe der Thumm-Stiftung ist es, sich in den Bereichen Literatur, Philosphie und Kritik zu engagieren, sei es durch Auszeichnungen für literarische Werke, durch Essaywettbewerbe in Philosophie und Kritik, sowie durch Veranstaltungen und verschiedenartige Vorhaben, die geeignet sind, den Stiftungszweck – die Förderung der Kunst und Kultur - zu erfüllen.

 

Bei der Umsetzung unserer Vorhaben legen wir Wert auf Kooperationen:

 

Mit dem Hausacher LeseLenz und der Stadt Hausach vergeben wir jährlich den LeseLenz-Preis für Junge Literatur.

 

Mit der Philosophiezeitschrift Narthex veranstalten wir den Essaywettbewerbe und vergeben den Eos-Preis für philosophische Essayistik.