Die Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie und die Thumm-Stiftung rufrn die Welt zur Hoffnung auf. In Zeiten, in denen ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, sind Utopie und Imagination Einsicht in die Notwendigkeit. Ernst Bloch, der letzte Metaphysiker und stets standhafte Verteidiger des Sozialismus, forderte von den Menschen die Kultivierung einer objektiven Phantasie – einen gelehrten und belehrten Willen, der mit seinen Wünschen die Wand der Tatsachen...
Der LeseLenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur geht in diesem Jahr an die Autorin, Illustratorin und Übersetzerin Nadia Budde. Wir gratulieren ihr von Herzen! Die Preisverleihung findet am 6. August um 19.30 Uhr in der Stadthalle in Hausach statt. Eine Anmeldung unter tourist-info@hausach.de oder 0781-7975 ist erforderlich.
Wir bitten alle Teilnehmer am EOS-Preis Ihre Einsendung an folgende Adresse zu schicken und entschuldigen uns für die kurzfristige Änderung: eos-preis@tutanota.com
Mit der Klimakatastrophe, der anhaltenden nuklearen Bedrohung und drohenden Großkonflikten scheint die säkulare Version der Apokalypse so nah wie nie – hinzu kommt die gefühlte Bedrohung durch Covid-19. Im Jahr 2021 stellen die Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie in Zusammenarbeit mit der Thumm-Stiftung die Preisfrage: „Geht die Welt unter?“
Nach langen und kontroversen Diskussionen kürte die Jury mittlerweile die drei Gewinner des diesjährigen Eos-Preises für philosophische Essayistik zu Frage „Was bedeutet 1989 für das Denken von Geschichte“ (Link zur Ausschreibung): 1) Michael Meyer: Vorübergehen. 1989 als eine Fortsetzung des Endens der Geschichte 2) Linda Lilith Obermayr: Das Schmettern des gallischen Hahns oder Kritik des Geschichtsdeterminismus 3) Tom Kobrow: Markiert der Mauerfall von 1989 das Ende der Geschichte?...
Die feierliche Preisverleihung findet am Mittwoch, 12. August 2020 um 20 Uhr im Biergarten des Gasthauses Zur Eiche in Hausach statt. Nach der Laudatio, die Ralf Schönfelder aus Jena hält, liest der Preisträger Michael Stavarič aus seinem jüngsten Roman Fremdes Licht. Musik: Nnella Anmeldungen sind dringend erforderlich unter Tourist-Info Hausach: 07831-7975 oder tourist-info@hausach.de
Michael Stavarič erhält in diesem Jahr den LeseLenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur. Wir gratulieren Michael Stavarič zu dieser Auszeichnung für sein besonderes literarisches Werk und verweisen hierzu auf die aktuellen Berichte in unserem Pressespiegel.
Die diesjährige Preisfrage des Eos-Preis für philosophische Essayistik lautet: „Was bedeutet 1989 für das Denken von Geschichte?“ Mit unserer diesjährigen Preisfrage zielen wir auf verschiedene geschichtsphilosophische Dimensionen der Ereignisse um 1989 zwischen utopischer Hoffnung auf eine Weiterentwicklung des Sozialismus und der Perspektive einer kapitalistischen Restauration ab. Wie steht es um die These vom „Ende der Geschichte“?
Am 21. November findet die Preisverleihung des Eos-Preises in Leipzig statt.
Die Gerhard-Thumm Stiftung freut sich in Zusammenarbeit mit der Philosophiezeitschrift Narthex, das Ergebnis des Eos-Preises für philosophische Essayistik bekanntgeben zu dürfen.

Mehr anzeigen