aktuelles

Wir freuen uns, Arne Rautenberg als Preisträger des "LeseLenz-Preises der Thumm-Stiftung für Junge Literatur" bekannt-zugeben und gratulieren ihm herzlich. Der Preis wird für sein bisheriges Gesamtwerk vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am Freitag, den 29. Juni 2018, zur Eröffnung des 21. Hausacher LeseLenzes statt. Die Jury, bestehend aus José F. A. Oliver, Ulrike Wörner und Finn Ole Heinrich, begründet ihre Wahl wie folgt:

 

„Wer das heutige Kindergedicht aufsuchen will, der lese Arne Rautenberg. Energiegeladen alltagspoetisch und berührend Mut machend. Vom Volksliedsound bis zum reduzierten Zeilenexperiment. Arne Rautenberg ist ein Lyriker, der Kindern und denjenigen unter uns, die das Kind in sich noch zu hüten wissen, Verse schenkt, die beseelen. Gedichte von ungebändigter Wortlust und umwerfender Wachheit. Einer der wenigen Lyriker deutscher Sprache, die es verstehen, mit spielerischer Präsenz Bilder, Rhythmen und ihre Formen aufs Vorzüglichste für Kinder zu entwerfen und zu Seh- und Klangkunstwerken zu inszenieren. Darüber hinaus ist er ein begnadeter Rezitator seiner eigenen Texte. Achtung! Seine sprachzauberische Poesieformel des Schreibens ist hochgradig ansteckend. Wider alle Unmündigkeit der Welt.“

 

 

© Birgit Rautenberg
© Birgit Rautenberg

Arne Rautenberg im Porträt:

 

 

Arne Rautenberg, geboren 1967 in Kiel, lebt und arbeitet

nach dem Studium der Kunstgeschichte, Neuerer Deutscher
Literaturwissenschaft und Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als freier Schriftsteller und

Künstler in seiner Geburtsstadt.

 

Er schreibt Gedichte, Essays, Kurzgeschichten, Romane und arbeitet für verschiedene Feuilletons. Sein literarisches
Hauptbetätigungsfeld ist die Lyrik.

 

 

Seine Gedichte werden im deutschsprachigen Raum gelesen und sind in den einschlägigen Sammlungen vertreten (Reclams großes Buch der deutschen Gedichte, Jahrbuch der Lyrik). Er veröffentlicht in den großen Feuilletons und Zeitschriften (FAZ, Die Zeit, Akzente).Zudem tourt Rautenberg seit vielen Jahren mit ca. 70 Schullesungen und ca. 20 Lesungen für Erwachsene pro Jahr durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Damit erfüllt er ein Anliegen des Stifters Gerhard Thumm, junge Menschen mit Lyrik in Berührung zu bringen, auf direkte und aktive Weise.

 

Als Romancier hat Rautenberg im Jahr 2002 mit dem (Kiel-)Roman „Der Sperrmüllkönig“ bei Hoffmann & Campe debütiert. Überdies hat er in den letzten 20 Jahren mehr als 20 Werke in steter Folge veröffentlicht, zuletzt die drei ernsthaften Gedicht-bände „mundfauler staub“ (2012), „seltene erden“ (2014) und „nulluhrnull“ (2017), für die ihm die FAZ bescheinigte, er sei der „Apokalyptiker des Nordens“ und seine Gedichte seien „Höhepunkte aktueller Poesie“.

 

Doch Rautenberg veröffentlicht auch sehr erfolgreich Gedichtbände für Kinder. Zuletzt „der wind lässt tausend hütchen fliegen“ (2010), „montag ist mützenfalschrumtag“ (2013), „unterm bett liegt ein skelett“ (2016) und „rotkäppchen fliegt

rakete“ (2017). Der renommierte Peter Hammer Verlag unterstützt Rautenbergs Bestrebungen dabei vortrefflich.

 

Im bildkünstlerischen Bereich arbeitet Arne Rautenberg an der Schnittstelle zwischen Text und Bild meist mit großflächigen Schriftinstallationen, die ebenfalls überregionale Kreise ziehen; sie wurden etwa im Künstlerhaus Bethanien Berlin, in der Skulpturhalle Basel, auf der Weserburg in Bremen, auf Schloss Gottorf, im Künstlerhaus Wien und an vielen anderen Orten im In- und Ausland präsentiert. Zuletzt wurde das 400 x 400 cm große „Wall-Poem“ W I N D an einer Fassade der Fachhoch-schule Kiel angebracht. Rautenbergs künstlerische Arbeiten sind in bedeutenden Sammlungen vertreten (Schleswig-Holst-einische Landesmuseen Schloss Gottorf, Sammlung Reinking, Hamburg).

 

Seit 2006 ist Arne Rautenberg Lehrbeauftragter an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. 2013 hatte er die Liliencron-Dozentur für Lyrik an der Christian-Albrechts-Universität inne. 2016 erhielt er mit dem Josef-Guggenmos-Preis den ersten Preis für Kinderlyrik, der je in Deutschland vergeben wurde. Im Herbst 2017 wurde Arne Rautenberg in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung gewählt.

 

Mehr über Arne Rautenberg finden Sie auf dessen Webseite www.arnerautenberg.de